Freitag • 17. August
Thailand
27. Juli 2018

Höhlenrettung: Elf von zwölf Jungen treten in buddhistische Klöster ein

Elf der zwölf aus einer Höhle in Thailand geretteten Jungen sind zeitweilig in buddhistische Klöster eingetreten. Die Ausnahme bildet der 14-jährige Christ Adul Sam-on. Foto: picture-alliance/AP Photo
Elf der zwölf aus einer Höhle in Thailand geretteten Jungen sind zeitweilig in buddhistische Klöster eingetreten. Die Ausnahme bildet der 14-jährige Christ Adul Sam-on. Foto: picture-alliance/AP Photo

Mae Sai (idea) – Elf der zwölf aus einer Höhle in Thailand geretteten Jungen sind zeitweilig in buddhistische Klöster eingetreten. Eine Ausnahme bildet der 14-jährige Christ Adul Sam-on. Das berichtet die „Huffington Post“. Die Gruppe – bestehend aus zwölf Teenagern zwischen elf und 16 Jahren sowie ihrem 25-jähriger Fußballtrainer Ekapol Chanthawong – war nach mehr als zwei Wochen aus der Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non in der nordthailändischen Provinz Chiang Rai gerettet worden. Sie waren von den steigenden Wassermassen eingeschlossen worden. Den elf Jungen wurde am 24. Juli in einer Zeremonie die Haare abrasiert, um sie auf ihre neun Tage als buddhistische Novizen...

ANZEIGE
9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.