Sonntag • 25. August
Prof. Vieweger
25. Juli 2019

Geburtsort des Apostels Petrus gefunden? Archäologe rät zur Vorsicht

Archäologen des „Center for the Study of Ancient Judaism and Christian Origins“ hat möglicherweise den Geburtsort des Apostel Petrus gefunden. Foto: CSAJCO
Archäologen des „Center for the Study of Ancient Judaism and Christian Origins“ hat möglicherweise den Geburtsort des Apostel Petrus gefunden. Foto: CSAJCO

Jerusalem/Köln (idea) – Der Archäologe und Theologe Prof. Dieter Vieweger (Jerusalem/Wuppertal) hat sich zurückhaltend zu Berichten geäußert, denen zufolge Archäologen möglicherweise den Geburtsort des Apostels Petrus entdeckt haben. Die Funde einer byzantinischen Kirche bei Grabungen im nordisraelischen Al-Araj am See Genezareth passen nach Einschätzungen des „Center for the Study of Ancient Judaism and Christian Origins“ (CSAJCO/New York) zur Darstellung des Bischofs Willibald von Eichstätt aus dem 8. Jahrhundert. Sie bestärkten die These, dass es sich bei Al-Araj um die antiken Städte Bethsaida und Julias und damit um die Heimatstadt der drei Apostel Petrus, Philippus ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.