Mittwoch • 23. Mai
Winrich Scheffbuch
08. Januar 2018

„Es ist ein Trauerspiel, wie viele Christen Mission ablehnen“

Der JuMiKo-Initiator und Gründer der Entwicklungsdienste Christliche Fachkräfte International und Hilfe für Brüder, Pfarrer Winrich Scheffbuch. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein
Der JuMiKo-Initiator und Gründer der Entwicklungsdienste Christliche Fachkräfte International und Hilfe für Brüder, Pfarrer Winrich Scheffbuch. Foto: nxtwphotos/Andreas Stein

Echterdingen (idea) – „Es ist ein Trauerspiel, wie viele Christen Mission ablehnen.“ Diese Ansicht vertrat der JuMiKo-Initiator und Gründer der Entwicklungsdienste Christliche Fachkräfte International und Hilfe für Brüder, Pfarrer Winrich Scheffbuch (Stuttgart), in einem Seminar bei Deutschlands größter Fachmesse für Berufe in Mission und Entwicklungshilfe, der Jugendmissionskonferenz (JuMiKo). Sie fand am 7. Januar in Echterdingen bei Stuttgart unter dem Thema „Gebet: Gott. Machen. Lassen.“ mit gut 5.000 Teilnehmern statt. Jesus habe einen eindeutigen Befehl gegeben, nämlich: „Geht hin und macht zu Jesusjüngern alle Völker“, sagte Scheffbuch. Er persönlich finde ...

ANZEIGE
10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.