Sonntag • 15. September
Walter Dürr, Direktor des Studienzentrums Glaube und Gesellschaft
28. Mai 2019

„Die Theologie hat ihr Ziel aus den Augen verloren“

Walter Dürr:
Walter Dürr: "Wir versuchen, Impulse zu geben." Foto: idea/rh

Biel (idea) - Walter Dürr, die christliche Theologie steckt in einer Krise. Sie scheint 500 Jahre nach der Reformation überholt zu sein. Was ist passiert?

Wir leben in einer anderen Welt als die Menschen vor fünfhundert Jahren; der Glaube an Gott war damals noch selbstverständlich, heute ist er es nicht mehr. Die Gründe dafür sind vielfältig. Gewichtig sind sicher die kulturellen Umbrüche der letzten Jahrhunderte: die zunehmende Individualisierung und Ausdifferenzierung der Gesellschaft - Schlagwort: Trennung von Kirche und Staat -, mit der die Religion zur Privatsache wurde. Gleichzeitig die Explosion von Möglichkeiten nach der kulturellen Revolution der Achtundse...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.