Montag • 22. April
Was den Menschen von Gott trennt
29. Januar 2019

Die Sünde im Fokus

AfbeT-Leiter Jürg Buchegger (li.), Thorsten Dietz: Was trennt die Menschen von Gott? Foto: idea/David Gysel
AfbeT-Leiter Jürg Buchegger (li.), Thorsten Dietz: Was trennt die Menschen von Gott? Foto: idea/David Gysel

Aarau (idea) - "Sünde ist das zweitwichtigste Thema der Bibel." In der heutigen Verkündigung und im modernen Liedgut spiegelt sich dies aber überhaupt nicht wider. Für Professor Thorsten Dietz aus Marburg besteht ein tiefer Notstand, wie man heute über Sünde spricht. Das Wort sei "abständig und vergiftet". Daran änderten auch Schlagworte wie "Umweltsünden" und "Dopingsünden" nichts. Es habe für viele den Beigeschmack, dass man Menschen bewusst schlechtrede, um ihnen dann die Erlösung anpreisen zu können. Mit seinem populär gehaltenen Buch "Sünde - Was Menschen heute von Gott trennt" (2016) weckte der 48-Jährige die Aufmerks...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.