Mittwoch • 20. November
Deichmann
21. Juni 2019

Christen können Gott auch im Leid vertrauen

Der Chef von Europas größter Schuhhandelskette, Heinrich Deichmann. Foto: idea/M. Pletz
Der Chef von Europas größter Schuhhandelskette, Heinrich Deichmann. Foto: idea/M. Pletz

Dortmund (idea) – Christen können Gott vertrauen, auch wenn sie Leid erleben. Diese Ansicht vertrat der Chef von Europas größter Schuhhandelskette, Heinrich Deichmann (Essen), am 20. Juni auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. „Auch in den finstersten Stunden bleibt Gott uns treu. Er schützt unser Leben, auch wenn wir sterben“, sagte er in einer Bibelarbeit über das alttestamentliche Buch Hiob. In der Erzählung von dem Gerechten, der großes Leid erdulden muss, werde nicht die Frage beantwortet, warum Menschen leiden müssten. Das biblische Buch zeige aber, wie man mit Leiden umgehen könne, ohne Glauben und Hoffnung zu verlieren. Hiob klage Gott an, aber ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Zwingli „Die Schrift begann mir viel klarer zu werden“
  • idea Schweiz 20 Jahre dem Auftrag verpflichtet
  • Landeskirchenforum Vom Rückenwind für die Gemeinde
  • Politik Wie schätzt Philipp Hadorn seine Nichtwahl ein?
  • mehr ...