Donnerstag • 6. August
Corona-Krise
31. Juli 2020

Wir wollen aufhören, uns von Angst leiten zu lassen

Es gehe um mehr als um Liturgien und Gebetsentwürfe: „Es geht um eine innere Haltung. Es geht darum, dass wir uns prüfen lassen von Gottes Heiligem Geist.“ Foto: pixabay.com
Es gehe um mehr als um Liturgien und Gebetsentwürfe: „Es geht um eine innere Haltung. Es geht darum, dass wir uns prüfen lassen von Gottes Heiligem Geist.“ Foto: pixabay.com

Stuttgart (idea) – Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW/Stuttgart) hat Christen dazu aufgerufen, in der Corona-Krise neu auf Gott zu hören. Die Landesstelle des Jugendwerks hat die Gedanken in einem Zwischenruf unter dem Titel „AUF-HÖREN“ formuliert. Er ist nach Angaben des EJW mit zwei Pfarrervereinigungen abgestimmt: dem Netzwerk churchconvention (Radolfzell) und dem Pfarrerinnen- und Pfarrergebetsbund (PGB/Halver). Wie ist darin heißt, ist die Corona-Krise nicht nur „eine Art Zwangspause, sondern ein Kairos (heilvoller Zeitpunkt, d. Red.) voll heiliger Verunsicherung“.

„Ich bin bei euch alle Tage“: Diese Zusage Jesu gilt auch jetzt

Ni...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...