Sonntag • 29. November
Kommentar
12. November 2020

Zwischen Mut und Meinungsfreiheit

Die Journalistin und Autorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall
Die Journalistin und Autorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall

Im Dezember 2019 verliert die Engländerin Maya Forstater endgültig ihren Arbeitsplatz. Das höchste Arbeitsgericht in London befand die Kündigung der Steuerfachfrau für rechtmäßig. Sie beharrte auf der Zweigeschlechtlichkeit des Menschen und widersprach der These, dass ein Mann, der auf dem Papier sein Geschlecht wechselt, jetzt eine „echte“ Frau sein soll. Der Richter urteilte, ihre Ansichten verdienten keinen Respekt, seien absolutistisch und nicht von Meinungsfreiheit gedeckt, denn sie verletzten die Würde und die Rechte anderer Menschen. Eine Prominente springt ihr öffentlich zur Seite. Es ist die Harry-Potter Bestsellerautorin J. K. Rowling. In Folge wirft man ihr million...

ANZEIGE