Mittwoch • 14. November
Muslimischer Autor
08. November 2018

Radikal-islamischer Einfluss wird unterschätzt

Der Terrorismusexperte und muslimische Journalist Shams Ul-Haq während einer Demonstration gegen Terror. Foto: picture-alliance/Wolfgang Minich
Der Terrorismusexperte und muslimische Journalist Shams Ul-Haq während einer Demonstration gegen Terror. Foto: picture-alliance/Wolfgang Minich

Zürich (idea) – Der Einfluss radikal-islamischer Muslime in Deutschland wird unterschätzt. Zu diesem Ergebnis kommt der Terrorismusexperte und muslimische Journalist Shams Ul-Haq (Frankfurt am Main) in seinem Buch „Eure Gesetze interessieren uns nicht“ (Orell Füssli Verlag/Zürich). Für seine Recherchen besuchte der gebürtige Pakistani unter falscher Identität mehr als 100 Gebetshäuser in ganz Europa, darunter in Berlin, Hamburg und Essen. Demnach existiert neben vielen gemäßigten muslimischen Gebetshäusern „eine nicht zu vernachlässigende Zahl“ an radikal-islamischen Moscheen. Sie rekrutierten teilweise gezielt Dschihadisten, die dann in den Krieg nach Syrien oder in...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.