Mittwoch • 12. Dezember
Säkularisierung
16. Juli 2018

Kirchenrechtler: Die Universität wird zur religionsfreien Zone

Der Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD, Hans Michael Heinig. Foto: Daniel Moeller Fotografie
Der Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD, Hans Michael Heinig. Foto: Daniel Moeller Fotografie

Göttingen (idea) – Der Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD, Hans Michael Heinig (Göttingen), warnt, dass Universitäten immer mehr zu religionsfreien Zonen werden. Der Jurist sagte in einem Interview mit dem Deutschlandfunk (Köln): „Es gibt verschiedene Berichte, sowohl aus Studierendengemeinden als auch von freiwilligen Initiativen, die sagen, sie stellen zunehmend fest, dass religiöse Aktivitäten im Hochschulraum eine geringere Akzeptanz haben.“ Manche bekämen beispielsweise keinen Zugang mehr zu Räumen. Selbst das Auslegen von Zetteln in der Mensa sei einigen verboten worden. Heinig macht die „allgemeine Säkularisierung“ für den Trend verantwortlich. Mens...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.