Dienstag • 20. November
Natalie Dedreux
18. Januar 2018

Junge Frau mit Downsyndrom bekommt Medienpreis

Die 19-Jährige Natalie Dedreux (rechts) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Michaela Dedreux
Die 19-Jährige Natalie Dedreux (rechts) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Michaela Dedreux

Marburg (idea) – Eine junge Frau mit Downsyndrom (Trisomie 21) erhält am 13. März den Medienpreis „BOBBY“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe (Marburg). Preisträgerin ist die 19-jährige Natalie Dedreux (Köln), die für das Magazin „Ohrenkuss“ (Bonn) schreibt. Sie hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 11. September in der ARD-Sendung „Wahlarena“ zu Spätabtreibungen befragt. Dabei sagte sie, dass neun von zehn ungeborenen Kindern mit Downsyndrom abgetrieben werden, und fragte: „Wieso darf man Babys mit Downsyndrom bis kurz vor der Geburt noch abtreiben?“ In ihrer Begründung würdigte die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, die frühere Bundesgesundheitsministeri...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.