Sonntag • 22. September
Christians for future
21. August 2019

Junge Christen wollen die Welt retten

Unter dem Namen „Christians for future“ ist eine Petition gestartet, die sich mit biblischen Argumenten zu den Protesten für den Klimaschutz bekennt. Screenshot: weact.campact.de
Unter dem Namen „Christians for future“ ist eine Petition gestartet, die sich mit biblischen Argumenten zu den Protesten für den Klimaschutz bekennt. Screenshot: weact.campact.de

Verden/Frankfurt am Main (idea) – Die umweltpolitische Schüler-Protestbewegung „Fridays for future“ (Freitage für die Zukunft) etabliert sich auch unter religiös engagierten Jugendlichen. Unter dem Namen „Christians for future“ (Christen für die Zukunft) ist eine Petition gestartet, die sich mit biblischen Argumenten zu den Protesten für den Klimaschutz bekennt. Auf der Plattform „WeAct“ (Wir handeln) der Organisation Campact (Verden/Aller) können sich Interessierte einer Stellungnahme und Selbstverpflichtung anschließen. In dem Aufruf heißt es: „Schließt euch uns an, werdet zu denjenigen, die die Welt selbst retten, die die Ärmel hochkrempeln, die sich nicht abl...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

13 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.