Freitag • 10. Juli
Spenden
06. August 2019

ideaSpektrum-Leser sind bewegt vom Schicksal der kleinen Mathilda

Familie Bellinghausen sammelt Spenden für die Operationen ihrer Tochter Mathilda. Foto: idea/Klaus Rösler
Familie Bellinghausen sammelt Spenden für die Operationen ihrer Tochter Mathilda. Foto: idea/Klaus Rösler

Wetzlar (idea) – Das Schicksal der einjährigen Mathilda Bellinghausen aus dem mittelhessischen Driedorf-Mademühlen bewegt offenbar die Leser des Magazins ideaSpektrum (Wetzlar). Das Mädchen kam ohne Wadenbeinknochen auf die Welt. Um laufen zu lernen, braucht sie etliche Operationen, für deren Kosten die Krankenkasse bisher nicht aufkommen will. Die Evangelische Nachrichtenagentur idea berichtete in einer Reportage am 17. Juli über das Schicksal der Familie. Der Beitrag enthielt keinen Spendenaufruf und auch kein Spendenkonto. Dennoch erkundigten sich Leser, wie sie finanziell helfen können. Seit dem Erscheinen des Berichts sind so fast 78.000 Euro auf dem Spendenkonto „Helft Mat...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Kultur Kein Corona-Geld für christliche Künstler?
  • EDU Daniel Frischknecht – wohin führt der neue Präsident die EDU?
  • Bibelgesellschaft Eva Thomi nimmt Abschied
  • Endzeit Gerhard Maier: „Jesus hat sich noch nie verspätet!“
  • mehr ...