Samstag • 20. Oktober
Urteil
26. September 2018

Fluggesellschaft aus Kuwait darf israelischen Passagier ablehnen

Ein israelischer Passagier wurde von der Fluggesellschaft „Kuwait Airways“ abgelehnt. Symbolfoto: pixabay.com
Ein israelischer Passagier wurde von der Fluggesellschaft „Kuwait Airways“ abgelehnt. Symbolfoto: pixabay.com

Frankfurt (idea) – Die Fluggesellschaft „Kuwait Airways“ darf einem Israeli aufgrund seiner Staatsangehörigkeit einen Flug verweigern. Das bestätigte das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main am 25. September. Auch in erster Instanz war die Klage vor dem Landgericht Frankfurt abgewiesen worden. Im vergangenen Jahr hatte ein Israeli bei der Airline ein Flugticket von Frankfurt am Main nach Bangkok gekauft. Darin inbegriffen war ein Zwischenstopp und fünfstündiger Aufenthalt in Kuwait. Als der Mann der Airline seine israelische Staatsbürgerschaft mitteilte, stornierte sie den Flug und berief sich dabei auf ein kuwaitisches Gesetz. Laut diesem ist es verboten, Verträge mit is...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.