Montag • 30. März
Umfrage
25. Februar 2020

Fastenzeit: 45 Prozent verzichten aus religiösen Gründen

54 Prozent gaben an, aus gesundheitlichen Gründen zu fasten. Foto: pixabay.com
54 Prozent gaben an, aus gesundheitlichen Gründen zu fasten. Foto: pixabay.com

Erfurt (idea) – Von den Deutschen, die in der Fastenzeit von Aschermittwoch (26. Februar) bis Ostersonntag (12. April) Verzicht üben, tun dies 45 Prozent aus religiösen Gründen. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar).

In den sieben Wochen rufen Fastenaktionen dazu auf, unter anderem auf Genussmittel wie Alkohol, Süßigkeiten und Tabak oder liebgewordene Gewohnheiten wie das Fernsehen zu verzichten. Insgesamt 11 Prozent der Bürger in Deutschland wollen dem Folge leisten.

Von ihnen gaben 54 Prozent an, dies aus gesundheitlichen Gründen zu tun. 15 Prozent ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Medien Das letzte „Amen“ von Peter Höhn
  • Freikirchen Virtuelle Leiterkonferenz rund um Corona und Kommunikation
  • Wirtschaft Gratis-Schoggi fürs Pflegepersonal
  • Glaube Die Bibel, Corona und wir – Mahnung und Ermutigung
  • mehr ...