Mittwoch • 15. Juli
Konferenz zu einem Tabuthema
25. November 2019

Es braucht mehr Prävention in Sachen Pornografie

Psychologin Tabea Freitag:
Psychologin Tabea Freitag: "Warum wird Pornografie nicht ernster genommen?" Foto: Martin Schlorke

Aarau (idea/Livenet) - Die Zahlen, welche Tabea Freitag, Psychologin aus Hannover, am 23. November 2019 an einer Fachtagung über Pornografie in Aarau präsentierte, liessen die 300 Teilnehmenden aufhorchen. Der Konsum pornografischer Inhalte sei keineswegs nur ein Problem von Teenagern oder Erwachsenen, erklärte Freitag. Sie habe es zunehmen mit Betroffenen zu tun, die acht, neun oder zehn Jahre alt seien. Mittlerweile würden mindestens 50 Prozent aller 11- bis 13-jährigen pornografische Filme schauen. Diese Entwicklung fördere sexuellen Missbrauch, meinte Psychologin Freitag. Kinder bekämen ein gestörtes Bild von Sexualität und wollten das Gesehene nachspielen.

Pornosu...

ANZEIGE