Freitag • 19. Oktober
Petition
14. Dezember 2017

808.172 Unterschriften zum Schutz von Christen in Syrien und im Irak

Der 12-Jährige Noeh (Nordirak) bei der Übergabe der Petition an das Büro des Generalsekretärs der Vereinten Nationen. Rechts: Syrische Christen kehren in ihre vom IS zerstörten Dörfer zurück. Fotos: Open Doors/Kirche in Not
Der 12-Jährige Noeh (Nordirak) bei der Übergabe der Petition an das Büro des Generalsekretärs der Vereinten Nationen. Rechts: Syrische Christen kehren in ihre vom IS zerstörten Dörfer zurück. Fotos: Open Doors/Kirche in Not

(apd) -  Eine Delegation des christlichen Hilfswerks Open Doors hat am Dienstag die Petition „Hoffnung für den Nahen Osten“ an UNO-Vertreter im Büro des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in New York/USA übergeben. Die Petition mit 808.172 Unterschriften will Christen, die nach Syrien und in den Irak zurückkehren, unterstützen, schreibt Open Doors in einer Medienmitteilung. Die Petition fordert den Schutz aller religiösen Minderheiten seitens der Regierungen, sowie gleiche Bürgerrechte, lebenswürdige Umstände und Mitgestaltungsmöglichkeiten beim Wiederaufbau von Land und Gesellschaft.

Zielsetzung der Kampagne

Die Zielsetzung der Kampagne bestehe ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.