Dienstag • 13. November
Aidlinger Diakonissen
06. Januar 2018

An Jesus als „den guten Hirten“ glauben

Die Oberin der Aidlinger Diakonissen, Schwester Regine Mohr. Foto: idea/Peter Grasse
Die Oberin der Aidlinger Diakonissen, Schwester Regine Mohr. Foto: idea/Peter Grasse

Stuttgart (idea) – Für die mehr als 240 Aidlinger Diakonissen bleibt Jesus Christus der „gute Hirte“. Das bekräftigten die Schwestern bei ihrem Jahrestreffen am 6. Januar in Stuttgart. Die Veranstaltung hatte das vom alttestamentlichen Psalm 23 („Der Herr ist mein Hirte“) abgeleitete Thema „Gutes erwarten!“. Vor rund 1.900 Besuchern sagte die Oberin, Schwester Regine Mohr, dass die Gewissheit, von einem guten Hirten geführt zu werden, jedem Glaubenden eine einzigartige Würde gebe. Das Vertrauen zu Jesus Christus bringe Sicherheit und Orientierung, forme Haltungen und bestimme das Verhalten. Dies gelte für alle Christen, könne aber in einer Gruppe intensiver als durch E...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.