Dienstag • 23. Oktober
Plauen
19. April 2018

Evangelisation mit der „Kaffee-Karre“

Bei Kaffee und Tee können Passanten mit den Christen ins Gespräch über den Glauben kommen. Foto: pixabay.com
Bei Kaffee und Tee können Passanten mit den Christen ins Gespräch über den Glauben kommen. Foto: pixabay.com

Plauen (idea) – Mit einer rollenden Kaffeestation werben Christen in der Fußgängerzone in Plauen (bei Zwickau) für den Glauben. Initiator ist der Pfarrer der St.-Matthäusgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Matthias Tepper. Jeden Dienstagnachmittag bieten er und seine Mitarbeiter den Passanten kostenlos Kaffee, Tee oder Saft an – und nutzen die Gelegenheit, um an der „Kaffee-Karre“ über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Tepper sagte der Evangelischen Nachrichtenagentur idea: „Menschen sehnen sich nach Wärme und Zusammensein, nach Austausch und Mitmenschlichkeit inmitten von Anonymität der Großstadt und Profitstreben der Geschäfte. Kaffe...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.