Mittwoch • 17. Oktober
Österreich
10. Dezember 2017

Evangelische Allianz kritisiert „Ehe für alle“

Bürmoos (idea) – Die Österreichische Evangelische Allianz (ÖEA) kritisiert die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) hatte am 4. Dezember entschieden, dass Homo-Partner spätestens ab Januar 2019 auch in Österreich heiraten können. Bislang können sie ihre Beziehung als eingetragene Partnerschaften registrieren lassen. Zudem steht dann die eingetragene Partnerschaft auch verschiedengeschlechtlichen Paaren offen. Eine Unterscheidung sei eine verfassungswidrige Verletzung des Diskriminierungsverbots, begründete das Gericht den Beschluss. Nach Ansicht des evangelikalen Dachverbandes steht die Entscheidung im Wi...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.