Montag • 27. Januar
Ehe für alle und die Ökumene
01. Oktober 2019

Ökumenische "Konfrontation" beim Eheverständnis

Sollen homosexuelle Paare kirchlich getraut werden? Foto: Pixelio/Esther Stosch
Sollen homosexuelle Paare kirchlich getraut werden? Foto: Pixelio/Esther Stosch

Bensheim (idea) - In einem Beitrag für die neueste Ausgabe des "Materialdienstes" des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim attestiert der evangelische Theologe Werner Thiede seiner Kirche mit Blick auf die Akzeptanz der "Ehe für alle" einen "gravierenden ökumenischen Dissens" im Eheverständnis.

Seit Oktober 2017 dürfen in Deutschland gleichgeschlechtliche Paare standesamtlich heiraten. "Das bedeutet eine tief greifende Veränderung des Ehebegriffs, der sich traditionell rund um die Welt ausschliesslich auf heterosexuelle Paare bezogen hatte", so Thiede.

Umdefinition von Ehe

Die meisten protestantischen Kirchen...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Wortkunst „Sent“ präsentiert das Matthäusevangelium neu
  • Theologie Es geht vor allem um Kommunikation
  • Interview Christian Stettler über das Kreuz Christi
  • Gemeinde Christian A. Schwarz über Veränderungen in der Kirche
  • mehr ...