Donnerstag • 27. Februar
Kloster Neustift bei Brixen
04. Februar 2020

Nach Unfallfahrt mit sieben Toten: Kloster gewährt Täter Obhut

Zum Kloster Neustift gehört auch ein Bildungshaus. Foto: Kloster Neustift
Zum Kloster Neustift gehört auch ein Bildungshaus. Foto: Kloster Neustift

Brixen/Luttach (idea) – Der 27-Jährige, der in Luttach (Südtirol) Anfang Januar betrunken in eine Gruppe Skiurlauber gerast war, verbringt seine Untersuchungshaft in einem Kloster. Bei dem Unfall waren sieben Menschen ums Leben gekommen, zehn weitere wurden verletzt.

Medienberichten zufolge willigte der Untersuchungsrichter in die Unterbringung im Kloster Neustift bei Brixen ein. Der Täter werde rund um die Uhr von Polizisten bewacht, dürfe aber an der Messe teilnehmen und auch Besucher empfangen. „Die Klostergemeinschaft hat den Zufluchtsuchenden im christlichen Geist der Nächstenliebe aufgenommen und wird ihm Schutz, Gebet und Menschlichkeit bieten“, teilte Prälat E...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Drei EVP-Schwergewichte treten zurück
  • Werke Warum sich KEB und kidsTeam getrennt haben
  • Interview Andrea Vonlanthen: „Christen, nehmt Einfluss!“
  • Gemeindebau Wie eine Gemeinde wieder quicklebendig wurde
  • mehr ...