Dienstag • 20. August
Den Haag
31. Januar 2019

Kirchenasyl mit Dauer-Gottesdienst nach drei Monaten beendet

Die Tochter des Ehepaares bei der Pressekonferenz nach der Beendigung des ununterbrochenen Gottesdienstes für ihre Familie. Foto: picture-alliance/ANP
Die Tochter des Ehepaares bei der Pressekonferenz nach der Beendigung des ununterbrochenen Gottesdienstes für ihre Familie. Foto: picture-alliance/ANP

Den Haag (idea) – Um eine armenische Familie vor der Abschiebung zu bewahren, hat die protestantische Bethel-Gemeinde Den Haag drei Monate lang seit dem 26. Oktober ununterbrochen Gottesdienst gefeiert. Nun ermöglicht eine gesetzliche Neureglung, dass die Familie bleiben darf. Zum Hintergrund: Das armenische Ehepaar Tamrazyan floh mit seinen drei Kindern vor neun Jahren aus der Kaukasus-Republik. Familienvater Sasun Tamrazyan soll in der politischen Opposition aktiv gewesen und von Regierungsanhängern mit dem Tode bedroht worden sein. Obwohl mehrere Richter in ihrem Asylverfahren eine positive Stellungnahme abgegeben hatten, erkannte die niederländische Regierung der Familie das Blei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.