Freitag • 25. September
Gemeinsamer Aufruf
31. August 2020

Kirchen verurteilen Ausschreitungen bei Corona-Demos in Berlin

Mehrere Demonstranten drangen gewaltsam bis zum Reichstagsgebäude vor und versuchten, ihn zu stürmen. Polizisten konnten sie daran hindern. Screenshot: ARD
Mehrere Demonstranten drangen gewaltsam bis zum Reichstagsgebäude vor und versuchten, ihn zu stürmen. Polizisten konnten sie daran hindern. Screenshot: ARD

Berlin (idea) – Vertreter der beiden großen Kirchen in Deutschland haben die Ausschreitungen bei der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin verurteilt. Polizeiangaben zufolge zählte die Demonstration am 29. August rund 38.000 Teilnehmer. Mehrere von ihnen – teils mit Reichsflaggen – drangen gewaltsam bis zum Reichstagsgebäude vor und versuchten, ihn zu stürmen. Polizisten konnten sie daran hindern.

Dem Vorsitzendem der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing (Limburg), zufolge stehen die Grundrechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit zwar außer Frage, „aber die Szenen vor dem Deutschen Bundestag sind inakzept...

ANZEIGE