Mittwoch • 17. Oktober
Unterstützung soll gestrichen werden
23. März 2017

Kein „Jugend + Sport“ mehr für fromme Organisationen?

Das BESJ-Teamweekend vom vergangenen Wochenende. Foto: zvg
Das BESJ-Teamweekend vom vergangenen Wochenende. Foto: zvg

Ein weiterer herber Schlag droht der christlich geprägten Jugendarbeit in der Schweiz. Nach dem Entzug der Fördergelder soll ihnen nun auch die Zusammenarbeit mit Jugend und Sport (J+S) verwehrt werden. 

(idea/apd/sea) -  Der Bundesrat eröffnete am Mittwoch eine Vernehmlassung, in der er Anpassungen bei der Kaderbildung von Jugend+Sport (J+S) vorschlägt. „Stark religiös“ geprägte Organisationen, bei denen laut Bundesrat die „Glaubensvermittlung und nicht die Entwicklung des Jugendlichen“ im Zentrum steht, sollen von der Unterstützung durch J+S ausgeschlossen werden. Damit würde die jahrzehntelange Zusammenarbeit von J+S mit religiös geprägten Jugen...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.