Freitag • 25. September
Gebärdensprache
10. September 2020

In Kirchengemeinden mehr Angebote für Gehörlose schaffen

In Deutschland gibt es rund 80.000 Gehörlose und 16 Millionen Schwerhörige. Symbolfoto: pixabay.com
In Deutschland gibt es rund 80.000 Gehörlose und 16 Millionen Schwerhörige. Symbolfoto: pixabay.com

Tübingen/Dillenburg (idea) – Christliche Gemeinen sollten mehr Angebote für Gehörlose in der Gebärdensprache schaffen. Dazu hat der Gebärdendolmetscher Jan Schaible (Tübingen) aufgerufen. „Es gibt ein großes Potenzial für Mission in der Welt der Gehörlosen“, sagte er der Zeitschrift „Move“ der Allianz-Mission des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (Dietzhölztal bei Dillenburg).

Ohne Dolmetscher könne man die Welt der Hörenden und Gehörlosen nicht verbinden. In Deutschland gibt es rund 80.000 Gehörlose und 16 Millionen Schwerhörige. Die Deutsche Gebärdensprache wird nach Angaben des Deutschen Gehörlosen-Bundes (Berlin) von etwa 200.000 Personen genutz...

ANZEIGE