Montag • 1. Juni
„Drive-in-Gottesdienst“
18. Mai 2020

Hupen zu den Liedern im Gottesdienst

Hatten den ersten Greifensteiner Drive-in-Gottesdienst auf dem Sportplatz gut vorbereitet (v. l.): Gemeindepädagoge Christoph Buskies und Pfarrer Dr. Armin Kistenbrügge.
Hatten den ersten Greifensteiner Drive-in-Gottesdienst auf dem Sportplatz gut vorbereitet (v. l.): Gemeindepädagoge Christoph Buskies und Pfarrer Dr. Armin Kistenbrügge.

Wetzlar (idea) – Beim ersten „Drive-in-Gottesdienst“ am 17. Mai auf einem Sportplatz im mittelhessischen Greifenstein (bei Wetzlar) konnten die in rund 60 Autos sitzenden Besucher einige Refrains der Kirchenlieder mit einem Hupkonzert begleiten. Dazu hatten sie die Mitwirkenden ermutigt, Pfarrer Armin Kistenbrügge und der Gemeindepädagoge Christoph Buskies sowie die Musiker der Kirchenband Greifenstein-Edingen.

„Herausfordernde Zeiten brauchen kreative Maßnahmen“, sagte Buskies zur Begründung. Andere Lieder wurden mit der Lichthupe begleitet. In seiner Predigt sagte Kistenbrügge, dass der Mensch sowohl Nähe als auch Distanz brauche. Das zeige ebenso das Beispiel J...

ANZEIGE