Sonntag • 15. September
Enthaltsamkeit
05. Juni 2019

Halten sich nur fünf Prozent der Priester lebenslang an den Zölibat?

Die Kirche lasse die Betroffenen im Stich, so Therapeut Reich. Das fange schon in der Priesterausbildung an. Foto: pixabay.com
Die Kirche lasse die Betroffenen im Stich, so Therapeut Reich. Das fange schon in der Priesterausbildung an. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Der Sexualtherapeut Joachim Reich (Berlin) schätzt, dass sich nur fünf Prozent der katholischen Priester lebenslang an den Zölibat halten. Das sagte er in einem Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ (Ausgabe 5. Juni). Reich berät Geistliche, die Probleme damit haben, sexuell enthaltsam zu leben. Nach seinen Worten sind Kleriker sehr selten, die sagten: „Ich empfinde ab und zu sexuelles Verlangen, aber ich kann das schnell runterfahren, und es beeinträchtigt meine Lebensqualität auch nicht.“ Der Therapeut, der früher selbst Priester war, nennt diese Gruppe „zölibatär hochbegabt“. Das sei eine kleine Minderheit. Die Mehrheit leide irgendwann unter ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

20 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.