Mittwoch • 28. Oktober
BEFG
16. September 2020

Der alte Bund Gottes mit Israel besteht weiter

Auf der Internetseite des Bundes erklärt der BEFG seine Haltung zum Judentum. Screenshot: befg.de
Auf der Internetseite des Bundes erklärt der BEFG seine Haltung zum Judentum. Screenshot: befg.de

Berlin (idea) – Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) hat seine Haltung bekräftigt, dass die Verheißungen Gottes für das Volk Israel weiter gültig und nicht durch das Christentum abgelöst worden seien. Eine entsprechende Sichtweise hatte die Freikirche bereits 2019 in ihrer Bekenntnisschrift „Rechenschaft vom Glauben“ mit aufgenommen.

Nun haben zwei Theologieprofessoren, die an der Theologischen Hochschule Elstal (Wustermark bei Berlin) der Freikirche tätig sind, der Alttestamentler Dirk Sager und der Neutestamentler Carsten Claußen, Hintergründe des Beschlusses in zwei Beiträgen in der Zeitschrift „Theologisches Gespräch“ (Kassel) und auf der ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Marsch fürs Läbe Wie geht es nun im Vorstand weiter?
  • RailHope Ueli Berger über Mangel und Wunder
  • Corona Leise Kritik am Versammlungsverbot für Kirchen
  • Hintergrund Dürfen Christen Masken tragen – ein Zwischenruf
  • mehr ...