Montag • 28. Mai
Esoterik
28. Januar 2018

Esoterik und Christentum – ein Konflikt

Diskutierten über Christentum und Esoterik: (v.l.) Peter Schulthess, Ingrid Grave, Rebecca Grzesik, Claude Hitz, Samuel Jakob, Irene Gysel. Foto: Daniel Wagner
Diskutierten über Christentum und Esoterik: (v.l.) Peter Schulthess, Ingrid Grave, Rebecca Grzesik, Claude Hitz, Samuel Jakob, Irene Gysel. Foto: Daniel Wagner

Zürich (idea) - An der Podiumsveranstaltung "Esoterik und Christentum - ein Konflikt?", die von der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich am 19. Januar in der St.-Anna-Kapelle ausgetragen wurde, standen die verbindenden Elemente im Vordergrund. Geworben wurde für Toleranz, zumal sich Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten von kirchlichen Kreisen oft ausgeschlossen fühlten. Widersprüche wurden kaum ausgemacht.

Eklat als Auslöser

Das von bibeltreuen Christen abgelehnte esoterische Weltbild wurde von fünf Exponenten erörtert. Der Notfallseelsorger Peter Schulthess war 23 Jahre reformierter Pfarrer in Pfäffikon ZH. Als Buchauto...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.