Montag • 17. Februar
Debatte
01. November 2019

Den generellen Sonntagsgottesdienst abschaffen?

Immer weniger Menschen gehen in den Sonntagsgottesdienst. Symbolfoto: pixabay.com
Immer weniger Menschen gehen in den Sonntagsgottesdienst. Symbolfoto: pixabay.com

Köln (idea) – Nur 3,3 Prozent der evangelischen Kirchenmitglieder besuchen laut der jüngsten EKD-Statistik im Durchschnitt einen Sonntagsgottesdienst (Jahr 2017). Soll man dennoch in Gemeinden jeden Sonntag Gottesdienst feiern? Darüber gehen die Meinungen in der evangelischen Kirche auseinander. Der EKD-Cheftheologe und Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes, Thies Gundlach (Hannover), plädiert in dieser Frage für mehr Freiheit. Gegenüber dem Deutschlandfunk (Köln) sagte er, der Sonntagsgottesdienst sei in Gemeinden eine zentrale Veranstaltung, aber nicht die einzige: „Und das soll man in großer evangelischer Freiheit vor Ort reflektieren.“ Man solle den Pfarrern nicht „aufs ...

ANZEIGE