Dienstag • 20. November
Berlin
29. Januar 2018

Interreligiöses Projekt „House of One“ eröffnet Pavillon

Der Pavillon des interreligiösen Bet- und Lehrhauses „House of One“. Foto: imago stock&people
Der Pavillon des interreligiösen Bet- und Lehrhauses „House of One“. Foto: imago stock&people

Berlin (idea) – Am künftigen Standort des interreligiösen Bet- und Lehrhauses „House of One“ hat die gleichnamige Stiftung nun vorerst einen Pavillon eröffnet. Das Gebäude auf dem Petriplatz dient laut der Verwaltungsdirektorin für Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit, Kathrin Hasskamp (Berlin), als Informations- und Veranstaltungsort. Der hölzerne Bau wurde von einem Berliner Architekturbüro nahezu im Maßstab 1:1 des zukünftigen Begegnungsraumes entworfen, um ihn den Besuchern bereits erfahrbar zu machen. Er kam schon auf der „Weltausstellung Reformation“ 2017 in Wittenberg zum Einsatz. Die Konstruktion ist als Mittelpunkt eines Gartens angelegt, in dem ebenfalls die ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

13 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.