Freitag • 23. August
Er erfand „Evangelia“
10. April 2019

Baptistischer Evangelist Richard Kriese gestorben

Gaggenau (idea) – Der frühere Evangelist des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten- und Brüdergemeinden), Richard Kriese (Gaggenau bei Karlsruhe), ist am 5. April im Alter von 93 Jahren in Gaggenau bei Rastatt gestorben. Kriese gilt als „Erfinder“ der Großevangelisation „Evangelia“, bei denen er meist auf Basis der örtlichen Evangelischen Allianz in säkularen Veranstaltungsorten wie Stadt- und Turnhallen im deutschsprachigen Europa vor Tausenden Besuchern zum Glauben an Jesus Christus einlud. Kriese wurde im polnischen Lodz geboren. Nach dem Theologiestudium am Theologischen Seminar der Freikirche in Hamburg wurde er Gemeindepastor in Witten und Herten, be...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.