Samstag • 23. November
Die Bibel als Kunstmaterial
31. Oktober 2019

Ausstellung „Bibelobjekte“ in Basel

Überschäumende Bibel von Bernd Goering. Bild: zvg
Überschäumende Bibel von Bernd Goering. Bild: zvg

Basel (APD) – Eine Bibel, in der Akupunkturnadeln stecken, eine Bibel als Legostein, eine zerschnittene Bibel, deren Stücke ein Kreuz bilden – die Bibelobjekte von Bernd Goering können verstören und zum Nachdenken bringen. Jetzt sind sie in einer Ausstellung im Chor der Peterskirche zu sehen, teilte die Evangelisch–reformierte Kirche Basel–Stadt mit.

ANZEIGE

Demnach ist Bernd Goering vor allem als Steinbildhauer bekannt. In letzter Zeit habe der in Basel geborene und in Lörrach lebende Künstler aber ein neues „Material“ für seine Skulpturen entdeckt: Er arbeitet mit Bibeln. Er nutzt die Bibeln dabei ähnlich, wie ein Bildhauer Steine benutzt: als Ausgangsmaterial für Skulpturen. Aber Bibeln sind nicht Steine. „Manchmal schmerzt es geradezu, anzusehen, was Goering mit den Bibeln anstellt“, schreibt die Informationsstelle der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt. Das Resultat seiner Arbeit seien deshalb Bibelobjekte, deren Anblick zuweilen unter die Haut gingen. Einige Objekte faszinierten und begeisterten, andere liessen einen erschrecken, so die Informationsstelle.

Worin besteht der „überschäumende Überfluss“ der Bibel?

„Wer Bernd Goerings Bibelobjekte betrachtet, wird mit den unterschiedlichen Wirkungen der Bibel konfrontiert und muss sich damit auseinandersetzen, dass die ‚Heilige Schrift‘ in der Geschichte auch immer wieder dazu verwendet wurde, um ganz unheilige Machenschaften zu decken“, erklärt Benedict Schubert, Pfarrer an der Basler Peterskirche. Er erhofft sich, dass die Betrachter „neugierig darauf werden, worin denn der überschäumende Überfluss bestehen könnte, den Goering sichtbar macht, oder sich die Frage stellen, wie eigentlich das Verhältnis zwischen diesem Buch und der zentralen Figur des Neuen Testaments, Jesus Christus, zu verstehen und bestimmen sei.“

Laut der Informationsstelle bieten Bernd Goerings Bibelskulpturen Stoff zum Nachdenken über ein Buch, «das den Lauf der Weltgeschichte in einem Mass beeinflusst hat wie vermutlich sonst kein anderes – das aber die überwiegende Mehrheit der Menschen kaum mehr kennt“.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Samstag, 2. November, um 17 Uhr statt. Die Ausstellung dauert bis und mit Sonntag, 10. November; die Bibelobjekte sind täglich von 13.30 bis 17 Uhr zu besichtigen.