Sonntag • 21. April
Religionspädagoge
17. März 2019

10-Uhr-Gottesdienst am Sonntag ist „Kampfansage“ an Familien

Viele Eltern würden mit ihren Kindern sonntags nicht in den Gottesdienst gehen, weil ihnen Familienzeit wichtiger sei, so der Religionspädagoge. Symbolbild: pixabay.com
Viele Eltern würden mit ihren Kindern sonntags nicht in den Gottesdienst gehen, weil ihnen Familienzeit wichtiger sei, so der Religionspädagoge. Symbolbild: pixabay.com

Bensheim (idea) – Familien und Kirchengemeinden sind heute Konkurrenten um das rare Gut der Freizeit. Davon ist der Religionspädagoge Prof. Michael Domsgen (Halle/Saale) überzeugt. Er rät deshalb Gemeinden, über neue Gottesdienstzeiten nachzudenken. „Der 10-Uhr-Gottesdienst ist eine Kampfansage an die Familie, weil es genau die Zeit ist, an denen die Familie zusammenkommen kann“, sagte er bei einem „Impulstag Familie“ des Evangelischen Dekanats Bergstraße in Bensheim. Wie er gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea erläuterte, müssen sich Kirchengemeinden deshalb fragen, „ob und wie der Gottesdienst zu einer Familienzeit werden kann – also zu einer Zeit, d...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.